Schöner Halloween Kürbis ist nicht nur eine Herbstdekoration!

Kürbis (Cucurbita maxima), Kürbis (eine Varietät der Art Cucurbita maxima.) und Kürbis (Cucurbita pepo), um nur einige der Kürbisse zu nennen, sind Pflanzen, die viele Gärtner gerne zum Vergnügen anbauen, aber auch sehr oft aus Gier.
Der Anbau von Kürbis ist nicht schwierig und es ist sogar eine beliebte Gartenaktivität, ideal um Kindern beizubringen, wie man einen Gemüsegarten im Garten anlegt. Ich schlage Ihnen vor, in ein paar Minuten einige weitere Tipps zu entdecken, um Kürbis, einen Kürbis oder Kürbis aus Samen anzubauen.

Wann sollten Kürbissamen gepflanzt werden?

Bevor Sie Kürbiskerne anbauen können, müssen Sie wissen, wann Sie die Samen pflanzen müssen. Wenn Sie Ihre Kürbiskerne säen, fragen Sie sich zuerst, was Sie mit ihnen vorhaben. Wenn Sie planen, Halloween-Laternen mit Ihren Kürbissen zu machen, pflanzen Sie Ihre Kürbisse nach Frostgefahr nach draußen und die Bodentemperatur beträgt mindestens 18 ° C. Es sollte berücksichtigt werden, dass Kürbissämlinge in warmen Klimazonen schneller wachsen als in kalten Klimazonen. Dies bedeutet, dass sich der ideale Monat zum Säen von Kürbiskernen ändert, je nachdem, wo Sie leben. In kälteren Teilen des Landes ist die beste Zeit, um Ihre Kürbiskerne zu säen, Ende Mai und in den wärmeren Teilen des Landes können Sie bis Mitte Juli warten, um Kürbisse zu pflanzen, damit sie für Halloween bereit sind.

Auf der anderen Seite, wenn Sie planen, Ihre Kürbisse früher als Nahrungspflanze (oder für einen riesigen Kürbiswettbewerb) zu genießen, können Sie Ihre Kürbissämlinge etwa zwei bis drei Wochen vor dem Datum des letzten Frosts für Ihre Region drinnen beginnen.

Wo findet man Kürbiskerne?
Am einfachsten ist es, die Samen in einem Kürbis zu sammeln, den Sie in einem Lebensmittelgeschäft vorzugsweise biologisch gekauft haben. Leeren Sie den Kürbis und reinigen Sie die schönsten Samen für Ihre zukünftigen Samen.

Kürbis-Patch
Kürbis-Patch

Wie pflanzt man Kürbiskerne im Freien?

Wenn Sie Kürbiskerne draußen pflanzen, denken Sie daran, dass Kürbisse unglaublich viel Platz zum Wachsen benötigen. Es wird empfohlen, für jede Pflanze mindestens 6 m² vorzusehen. Wenn die Bodentemperatur mindestens 18°C beträgt, können Sie Ihre Kürbiskerne im Freien säen. Kürbiskerne keimen nicht in kaltem Boden. Machen Sie einen kleinen Erdhügel in der Mitte des gewählten Ortes, um der Sonne zu helfen, die Kürbiskerne zu erhitzen. Je schneller sich der Boden erwärmt, desto schneller keimen Kürbiskerne. Pflanzen Sie im Hügel drei bis fünf Kürbiskerne von etwa 3 cm Tiefe. Sobald die Kürbiskerne keimen, wählen Sie zwei der gesündesten aus und entfernen Sie die hässlichsten.

Wie pflanzt man Kürbiskerne drinnen?

Legen Sie ein wenig Blumenerde in eine Tasse oder einen Behälter mit Löchern zur Entwässerung. Säen Sie zwei bis vier Kürbiskerne 2 cm tief in die Erde. Gießen Sie Kürbiskerne gerade genug, damit der Boden feucht, aber nicht überflutet ist. Stellen Sie die Tasse in ein beheiztes Mini-Gewächshaus oder, wenn Sie keines haben, an einem warmen Ort in der Nähe eines sehr sonnigen Fensters. Sobald die Samen gekeimt sind, verdünnen Sie alles, behalten Sie die stärksten Sämlinge und legen Sie dann die Aussaat und den Schnitt unter eine Lichtquelle (helles Fenster oder Leuchtstofflampe). Die Haltung des Sämlings im beheizten Mini-Gewächshaus ermöglicht ein viel schnelleres Wachstum. Sobald die Frostgefahr in Ihrer Nähe vorüber ist, bringen Sie die Kürbispflanze in Ihren Gemüsegarten. Entfernen Sie die Kürbispflanze vorsichtig aus der Tasse und vermeiden Sie, die Wurzeln der Pflanze zu stören. Graben Sie ein Loch 3 bis 5 cm tiefer und breiter als der Wurzelballen Ihrer Kürbispflanze und füllen Sie das Loch hinter. Klopfen Sie um die Kürbispflanze herum und gießen Sie gründlich.

Der Anbau von Kürbissen kann eine sehr lohnende und unterhaltsame Aktivität sein. Nehmen Sie sich also die Zeit, das Experiment mit Ihren Kindern auszuprobieren und Ihre eigenen Kürbiskerne in Ihrem Garten zu keimen.