Seit einiger Zeit sind Internetnutzer verrückt nach visuellen Rätseln, die das Netz fegen. Vor allem diese optischen Täuschungen, die die Kunst besitzen, unsere Neugier zu steigern und unseren Wettbewerbsgeist zu reizen. So wenigen Menschen gelingt es, das Rätsel zu lösen, dass wir oft darum kämpfen, zu glänzen, um uns von der Masse abzuheben. Aber die Aufgabe ist nie einfach. Diese irreführenden Bilder verzerren die Realität und unser Gehirn interpretiert das Visuelle nicht richtig. Als Beweis ist die Übung, die wir Ihnen jetzt vorschlagen, ein echtes Kopfzerbrechen. Möchten Sie Ihre Sehschärfe beurteilen? Testen Sie sich mit dieser neuen Herausforderung und versuchen Sie, den in den Felsen versteckten Vogel in weniger als 20 Sekunden zu entdecken!

Kannst du den Vogel auf diesem Bild erkennen?

Vogel

Wenn es darum geht, diese Rätsel zu lösen, sind einige visuelle Herausforderungen offensichtlicher als andere. Um nur darauf hinzuweisen, dass die, die Sie heute vor sich haben, eine der komplexesten ist. Mit anderen Worten, es wird nicht ausreichen, einen kurzen Blick darauf zu werfen, um das versteckte Tier zu finden. Darüber hinaus gibt es im Gegensatz zu anderen optischen Täuschungen keine zeitliche Begrenzung, um die Antwort zu geben. Nehmen Sie sich also Zeit, konzentrieren Sie sich akribisch und lassen Sie all Ihren kognitiven Fähigkeiten freien Lauf.

Sie müssen jeden Winkel des Bildes analysieren. Wenn Sie bekanntermaßen ein Auge für Details haben, werden Sie keine allzu großen Probleme haben, den Vogel zu entdecken, der sich dort versteckt. Wenn Sie jedoch eher abgelenkt sind oder leicht den Überblick verlieren, wird die Suche mühsamer. Lassen Sie sich nicht von den Formen und Farben täuschen. Denn der Trompe-l’oeil-Effekt ist sehr präsent und Sie riskieren, die richtige Antwort zu verpassen.

Lösung der optischen Täuschung

Wenn Sie einen stolzen Gesichtsausdruck aufsetzen, dann bedeutet das, dass Sie es tatsächlich geschafft haben, das Seltsame auf dem Bild zu finden. In diesem Fall verdienen Sie alle Ehre. Die Übung war ziemlich anstrengend! Aber wenn Sie immer noch die Stirn runzeln und alles, was Sie sehen, ein Steinhaufen ist, ohne den Schatten eines Vogels, dann brauchen Sie vielleicht eine helfende Hand. Warum nicht ein kleiner Hinweis, um Sie zu führen? Konzentrieren Sie sich auf die rechte Seite des Bildes. Normalerweise sollte Ihnen das sehr helfen. Noch nicht ? In Ordnung, jetzt ist es an der Zeit, sich das Bild unten anzusehen, um herauszufinden, wo sich der Vogel versteckt.

Ja, Sie müssen es schon früher bemerkt haben, aber sein allgemeines Aussehen und seine Farbe sehen genauso aus wie andere Steine. Es ist daher schwierig, den kleinen Unterschied zu erfassen. Aber es ist nur ein Aufschub: Üben Sie öfter, diese Art von Rätseln zu lösen, und Sie werden sich schließlich in diesem Bereich auszeichnen.

Vogel antwortet

Wie funktioniert das Gehirn mit optischen Täuschungen?

Um die Wahrnehmung der Person zu verändern und optische Täuschungen zu erzeugen, müssen eine Reihe wichtiger Faktoren eingreifen. Zunächst muss berücksichtigt werden, dass das Gehirn bei diesem Vorgang in einen Zustand der Verwirrung gerät, da der dargebotene Reiz unterschiedliche Bedeutungen haben kann. Aus diesem Grund sind optische Täuschungen das Ergebnis einer Täuschung, die durch die Unmöglichkeit entsteht, ein angemessenes Gleichgewicht zwischen dem Wahrgenommenen und seiner eindeutigen Bedeutung zu finden. Das Gehirn ist dadurch gestört und verwirrt, es kann das Wahre nicht vom Falschen unterscheiden. Dies erklärt die geringe Häufigkeit persönlicher Erfahrungen im Zusammenhang mit im Gedächtnis gespeicherten Bildern. Damit eine optische Täuschung zustande kommt, ist das Eingreifen sowohl der linken als auch der rechten Hemisphäre erforderlich.