Hast du schon mal Weichspüler und Natron gemischt? Sie werden das Ergebnis nicht glauben: Hier ist der Trick der Luxushotels.

Die Reinigung Ihres Hauses ist kein absolut einfaches Unterfangen: Das Badezimmer und die Küche sind die beiden am schwierigsten zu desinfizierenden und desinfizierenden Umgebungen. Genau hier befinden sich die schmutzigsten Gegenstände aller Zeiten , Bakterienkolonien lauern, Kalkverkrustungen und üble Gerüche bilden sich. Um das Problem zu lösen, werden häufig chemische Formulierungen verwendet, die jedoch nicht immer ermöglichen, wirksame Ergebnisse zu erzielen. Ganz zu schweigen davon, dass die Verwendung chemischer Reinigungsmittel negative Auswirkungen auf die Umwelt hat. Der Rückgriff auf bewährte Naturheilmittel ist die effektivste Lösung, um die lästigen Gerüche, die sich im Bad und in der Küche bilden, zu sanieren, zu desinfizieren und dauerhaft zu entfernen.

Üble Gerüche, Keime und Bakterien: Ein großes Problem, das nicht unterschätzt werden sollte

Badezimmer- und Küchenabflüsse sind die Orte, an denen schlechte Gerüche lauern und sich Bakterienkolonien vermehren. In den Leitungen stagniert das Wasser, wo sich Kolonien von Bakterien und Keimen bilden, die unangenehme Gerüche verursachen können. Rohrverbindungen können sich verschlechtern und Schimmelbildung fördern.

Auch die Toilette gehört zu den Orten, an denen schlechte Gerüche entstehen: Häufiger täglicher Gebrauch, das Vorhandensein von stehendem Wasser und der Kontakt mit Fäkalien und Urin sind die Hauptursachen, die zur Bildung von Keimen und Bakterien beitragen.

Sind Chemikalien wirklich wirksam?

Sind wir sicher, dass die Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln wirklich effektiv ist? Chemische Formulierungen sind aggressiv und können Rohre beschädigen. Außerdem können die Chemikalien Allergien, Dermatitis, Augen- und Atemwegsreizungen hervorrufen. Chemische Reinigungsmittel belasten die Umwelt und verursachen Kosten. Dafür sind natürliche Heilmittel die effektivste alternative Lösung, die bevorzugt werden sollte.

Bikarbonat

Mischen Sie Weichspüler und Natron zum Reinigen und verabschieden Sie sich von schlechten Gerüchen

Um schlechte Gerüche zu beseitigen und Oberflächen zu desinfizieren, muss auf die Verwendung von Naturprodukten zurückgegriffen werden, die in der Speisekammer erhältlich sind. Um zu desinfizieren und der Bildung von Keimen und Bakterien entgegenzuwirken, empfiehlt es sich, eine Mischung auf Basis von Weichspüler und Natron zu verwenden . Natriumhydrogencarbonat ist ein Inhaltsstoff, der häufig zum Desinfizieren, Sanitisieren und Sanitisieren von Oberflächen verwendet wird. Es ist ein beliebtes Mittel, das interessante Reinigungs- und Entfettungseigenschaften aufweist.

Bikarbonat

Wenn Sie der Natronmischung etwas Weichspüler hinzufügen, können Sie Oberflächen, Böden, Abflüsse und Rohre parfümieren und desodorieren. Um Rost zu beseitigen, ist Natriumhydrogencarbonat die perfekte und effektivste Lösung. Backpulver gemischt mit etwas Weichspüler ermöglicht es Ihnen, abwaschbare Oberflächen, Duschtüren, Toilettenschüsseln, Waschbeckenabflüsse, Türen und Spiegel zu desinfizieren. Darüber hinaus hilft dieses natürliche Deodorant, den Kühlschrank zu desinfizieren .