Es hat mehr Bakterien als die Toilette, aber es ist in der Küche – davon reden wir.

Wenn wir über das Garen im Backofen sprechen, muss der Bakterienbelastung höchste Aufmerksamkeit geschenkt werden. Denn der Backofen wird täglich benutzt und hat mehr Bakterien als die Toilette. Backen ist in der Tat eine Garmethode, die in der Küche sicherlich sehr verbreitet ist, aber es ist wichtig, sorgfältig und sicher zu kochen, um Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden, aber nicht nur. Auch Sauberkeit ist wichtig!

Warum der Ofen mehr Bakterien hat als die Toilette und wie man das repariert

Wie bereits erwähnt, muss dem Ofen und seinem Umfeld eine gewisse Aufmerksamkeit geschenkt werden. In diesem Zusammenhang können wir auf eine durchgeführte englische Studie verweisen, die ausführlich belegt, dass der Ofen viel schmutziger ist als Ihre Toilettenbrille . Tatsächlich müssen Sie berücksichtigen, dass der Ofenrost durchschnittlich 1,7 Millionen Mikroben pro Quadratzoll enthält.

Ofen

Es entspricht tatsächlich mehr als der doppelten Anzahl von Mikroben auf dem Toilettensitz. Dieser Schmutz wird durch Speisereste verursacht, die dazu neigen, an den Rosten zu haften.

Aus diesem Grund ist nicht nur der Abschnitt über die Art des Garens im Ofen von grundlegender Bedeutung, sondern auch die Methode, mit der er gereinigt wird.

Lebensmittel können in manchen Situationen Pathologien übertragen , wenn sie mit pathogenen Mikroorganismen kontaminiert sind. Daher muss so schnell wie möglich gekocht werden, damit sich die Bakterienlast in den Lebensmitteln nicht erhöht. In einem solchen Ausmaß, dass es für unsere Gesundheit höchst schädlich wird.

Ein gutes Garen im Ofen ist nur dann gleichbedeutend mit einer ausgezeichneten Methode, wenn genaue Vorsichtsmaßnahmen befolgt werden.

Zunächst ist eine gründliche Reinigung des Haushaltsofens durch die Verwendung geeigneter Produkte sicherzustellen , die keine Rückstände auf den Oberflächen des Ofens hinterlassen.

Dann ist es wichtig, die richtige Temperatur und Dauer zu wählen. Um sicher zu sein, das Ziel der Eliminierung der vorhandenen pathogenen Bakterien erreicht zu haben, muss man geduldig sein, bis die Hitze direkt in das Herz der Lebensmittel eindringt.

Wie bereits gesagt, ist ein weiterer wesentlicher Schritt die gründliche Reinigung des Ofens. Mal sehen, wie wir diesen Schritt angemessen erfüllen können.

So reinigen Sie den Backofen richtig

Sicherlich ist es wichtig, die richtigen Produkte zu verwenden.

Durch die Verwendung spezieller Produkte wird die Reinigung des Ofens zweifellos hygienischer. In diesem Fall ist es von grundlegender Bedeutung, die Anweisungen zu befolgen, da es sich um Produkte handelt, die ätzende und chemische Mittel enthalten.

Ofenreinigung

Zuerst müssen Sie sie in den warmen Backofen sprühen und dann etwa eine Stunde einwirken lassen. Anschließend muss der Schaum mit einem Schwamm entfernt werden. Lassen Sie den Ofen dann offen, um einen guten Luftstrom in die Innenumgebung zu ermöglichen.

Wenn Sie sich für natürliche Produkte entscheiden möchten, ist Zitrone in diesen Fällen sicherlich das am häufigsten verwendete. Die Zitronensäure , die in einer halben Zitrone enthalten ist, ermöglicht Ihnen eine hervorragende Hygiene Ihres Ofens. Sie können einen weichen, in Zitronensaft getränkten Schwamm verwenden oder die Hälfte der Zitrone direkt auf die Innenwände des Ofens geben. Dann müssen Sie mit einem feuchten, mit warmem Wasser befeuchteten Tuch abspülen.

Eine sehr wirksame Option ist weißer Essig . In Wasser verdünnt, kann es verwendet werden, um Fett, Verkrustungen und unangenehme Gerüche aus Ihrem Backofen zu entfernen. Dies sind nur einige Beispiele für Methoden, die für eine gute Reinigung des Ofens verwendet werden.

Letzteres muss nicht nur die Wände, sondern auch das Glas im Inneren, die Gitter, die Stützen und die Auffangwanne umfassen.

Für jedes Material müssen Sie das spezifische Produkt oder die am besten geeignete natürliche Methode verwenden.

Dann müssen die Fettpfanne und die Roste zur separaten Reinigung entfernt werden, während das Innere des Backofens von der obersten Stelle aus gereinigt werden kann. Um dann in Richtung der unteren Bereiche fortzufahren.

Denken Sie daran, dass ein desinfizierter und gut gereinigter Ofen auch eine höhere Ausbeute und sicherlich einen optimierteren Energieverbrauch hat.

All dem müssen wir hier also Bedeutung beimessen, wenn wir in diesem Sinne keine Risiken eingehen wollen. Die Reinigung des Ofens ist daher unerlässlich.